Heilpraktiker Ausbildung Paracelsus
Heilpraktiker Ausbildung, Studienform

Wie gut ist die Heilpraktiker Ausbildung bei Paracelsus wirklich?

Gudrun| April 4, 2020

Eine der größten und renommiertesten Schulen für Heilpraktiker in Europa ist Paracelsus. Die Paracelsus-Heilpraktikerschulen sind in ganz Deutschland verteilt und helfen Menschen seit mehr als 42 Jahren dabei, Ihren Traum von der Heilpraktikerausbildung zu erfüllen.

Die Frage ist nur, ob die Ausbildung wirklich hält was sie verspricht?

Welche Heilpraktikerschule ist die richtige für mich?

Sie fragen sich welche der zahlreichen Heilpraktiker-Ausbildungsangebote am besten für Sie geeignet ist? Machen Sie einen kurzen online Test und erhalten Sie eine kostenfreie Empfehlung.

Was für Lehrgänge werden von Paracelsus angeboten?

Paracelsus bietet im wesentlichen fünf verschiedene Berufsausbildungen an, die allesamt dem Bereich Gesundheit, alternative Heilverfahren & Prävention angehören:

  • Heilpraktiker/-in
  • Osteopath/-in
  • Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Tierheilpraktiker/-in
  • Wellnesstrainer/-in

Welche Arten der Ausbildung gibt es?

Die beliebteste Berufsausbildung bei Paracelsus ist die Ausbildung zum Heilpraktiker. Diese wird von Menschen mit unterschiedlichen beruflichen und persönlichen Hintergründen absolviert.

Um den Studenten ein wenig entgegenzukommen, bietet Paracelsus daher verschiedene Varianten der Ausbildung an, die sich mit den zeitlichen Einschränkungen der Studenten vereinbaren lassen. 

Insgesamt gibt es 9 Studienvarianten:

  • Vollzeitstudium
  • Qualifiziertes Vollzeitstudium (Kombination HP mit einem weiteren Lehrgang)
  • Tagesstudium
  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Verkürztes Intensivstudium
  • Heim-Kombistudium
  • Kompaktstudium
  • Praktische Naturheilkunde
Art der AusbildungDauer & Kosten
Vollzeitstudium18 Monate: 7.578 €
24 Monate: 8.611 €
Qualifiziertes Vollzeitstudium30 Monate
Mit Psychotherapie: 11.539 €
Mit Osteopathie: 15.032 €
Tagesstudium18 Monate: 5.792 €
24 Monate: 6.581 €
Abendstudium18 Monate: 3.870 €
24 Monate: 4.398 €
Wochenendstudium18 Monate: 3.870 €
24 Monate: 4.398 €
Verkürztes Intensivstudium14 Monate
8.611 €
Heim-KombistudiumIndividuelle Dauer
3.079 €
KompaktstudiumZwischen 8 und 12 Monate
3.849 €
Praktische Naturheilkunde24 Monate
4.024 €
Stand: Mai 2020
  • Das Vollzeitstudium beinhaltet eine klassische Ausbildung zum Heilpraktiker und dauert zwischen 18 und 24 Monate. Der Unterricht findet viermal die Woche für vier Stunden statt.
  • Das Qualifizierte Vollzeitstudium verbindet ein klassisches Vollzeitstudium zum Heilpraktiker mit einer weiteren Ausbildung – entweder zum Psychotherapeuten oder zum Osteopathen – und dauert 30 Monate.

    Der Unterricht findet dabei Montags bis Freitags für je vier Stunden statt.
  • Das Tagesstudium richtet sich an Teilzeitbeschäftigte und Mütter dauert 18 bis 24 Monate. Dabei findet der Unterricht zweimal die Woche vormittags statt.
  • Das Abendstudium richtet sich an Berufstätige und dauert 18 bis 24 Monate. Der Unterricht findet zweimal wöchentlich von 19:00 bis 21:30 Uhr statt.  
  • Das Wochenendstudium ist ebenfalls für Berufstätige gedacht und findet in der Regel an Samstagen statt. Die Dauer beträgt ebenfalls 18 bis 24 Monate.
  • Das verkürzte Intensivstudium richtet sich an Menschen, die schneller mit dem Studium durchkommen wollen. Diese können dann 14 Monate lang alle oben genannten Studienvarianten besuchen.
  • Das Heim-Kombistudium richtet sich an Menschen, denen der Weg zum Präsenzunterricht zu aufwändig ist. Die Dauer richtet sich nach der eigenen Lerngeschwindigkeit.
  • Das Kompaktstudium richtet sich an Menschen mit medizinischen Vorkenntnissen, die bereits im Gesundheitswesen tätig sind und dauert zwischen 8 und 12 Monate.
  • Die Variante praktische Naturheilkunde richtet sich an Menschen, denen eine praxisnahe Ausbildung wichtig ist. Der Unterricht findet in der Regel Freitags und Sonntags statt und dauert 24 Monate.

Welche Heilpraktikerschule ist die richtige für mich?

Sie fragen sich welche der zahlreichen Heilpraktiker-Ausbildungsangebote am besten für Sie geeignet ist? Machen Sie einen kurzen online Test und erhalten Sie eine kostenfreie Empfehlung.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um eine Ausbildung zum Heilpraktiker bei Paracelsus absolvieren zu können, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindestalter für Kursteilnahme 18 Jahre
  • Mindestalter für Erlaubniserteilung 25 Jahre
  • amtliches Gesundheitszeugnis, welches bestätigt, dass Sie nicht an einer chronisch ansteckenden Krankheit leiden
  • amtliches Führungszeugnis, nicht älter als 3 Monate
  • Deutsch, sicher genug um dem Kurs zu folgen

Was kostet die Heilpraktiker Ausbildung bei Paracelsus?

Heilpraktiker Ausbildung Kosten


Die Kosten für eine Heilpraktiker Ausbildung bei Paracelsus unterscheiden sich je nach Studienart und Dauer.

In der Regel liegt der Preis zwischen 3.000 € und 9.000 €. Sollten Sie sich jedoch für ein qualifiziertes Vollzeitstudium entscheiden, können die Kosten bis zu 15.000 € betragen.

  • Vollzeitstudium (18 Monate: 7.578 €, 24 Monate: 8.611 €) 
  • Qualifiziertes Vollzeitstudium (mit Psychotherapie: 11.539 €, mit Osteopathie: 15.032 €)
  • Tagesstudium (18 Monate: 5.792 €, 24 Monate: 6.581 €)
  • Abendstudium (18 Monate: 3.870 €, 24 Monate: 4.398 €)
  • Wochenendstudium (18 Monate: 3.870 €, 24 Monate: 4.398 €)
  • Verkürztes Intensivstudium (8.611 €)
  • Heim-Kombistudium (3.079 €)
  • Kompaktstudium (3.849 €)
  • Praktische Naturheilkunde (4.024 €)

Gibt es Förderungsmöglichkeiten für die Heilpraktiker Ausbildung?

Es gibt verschiedene staatliche Förderprogramme, die Sie unter bestimmten Voraussetzungen für Ihre Heilpraktiker Ausbildung bei Paracelsus in Anspruch nehmen können

Zunächst einmal gibt es den sogenannten Bildungsgutschein. Wenn Sie arbeitslos sind oder Ihnen künftig Arbeitslosigkeit droht, können Sie den Bildungsgutschein für die Finanzierung der Heilpraktikerausbildung in Anspruch nehmen.

Da es sich hierbei um ein Förderprogramm des Arbeitsamtes handelt, müssen Sie den Bildungsgutschein auch dort beantragen.

Des Weiteren kann Ihre Ausbildung mit bis zu 500€ Bildungsprämie durch den EU-Sozialfond gefördert werden, sofern Sie den Voraussetzungen entsprechen sollten.

Die Bildungsprämie soll dabei helfen Erwerbstätigen mit geringem EInkommen die Teilhabe am Lebenslangen Lernen zu erleichtern.

Informieren Sie sich unter bildungspraemie.info, ob Sie für die Bildungsprämie in Frage kommen.

Und denken Sie unbedingt daran, dass Sie die Heilpraktiker Ausbildung auch von Ihrer Steuer unter Werbungskosten oder Sonderkosten absetzen können.

Was sagen Erfahrungsberichte über die Ausbildung bei Paracelsus?

Paracelsus ist eine der ältesten Heilpraktikerschulen in Deutschland. Dementsprechend werden Sie im Netz zahlreiche sehr gute bis sehr schlechte Bewerbungen finden.

Gerade bei den negativen Bewertungen sollten Sie sich zwei Dinge vor Augen halten: Zum einen sind Menschen, die schlechte Erfahrungen machen, um einiges geneigter Ihre Erfahrung zu teilen.

Zum anderen sind die negativen Erfahrungen, die andere Studenten mit Paracelsus machen, nicht zwangsläufig für Sie relevant. 

Nehmen Sie sich Zeit und machen Sie sich am besten ein einziges Bild.

Paracelsus ist sicher nicht ohne Grund seit 42 Jahren die Nummer 1 im Markt.

Fazit: Paracelsus Heilpraktikerschule ist empfehlenswert

Paracelsus ist eine etablierte Heilpraktikerschule mit vielen Jahren an Erfahrung. Kaum eine andere Einrichtungen bietet solch eine Flexibilität in der Gestaltung der Ausbildung und eine solch umfangreiche Betreuung.

Auch wenn die Preise ein wenig über dem Durchschnitt liegen – Paracelsus ist nicht ohne Grund die seit 42 Jahren die Nummer 1 im Markt.

Welche Heilpraktikerschule ist die richtige für mich?

Sie fragen sich welche der zahlreichen Heilpraktiker-Ausbildungsangebote am besten für Sie geeignet ist? Machen Sie einen kurzen online Test und erhalten Sie eine kostenfreie Empfehlung.

Heilpraktiker-Ausbildung

Gudrun Schulz

Hat die Initiative homeopathyactiontrust.org gestartet

Frau Schulz hat die Initiative „homeopathyactiontrust.org“ ins Leben gerufen. Sie, externe Ärzte und Homöopathen freuen sich auf Ihre Fragen, Anregungen und Kommentare an info[at]homeopathyactiontrust.org